home arrow SanaSativa® SA arrow annonces (D) arrow BauernZeitung 22.12.2006
BauernZeitung 22.12.2006 Version imprimable Suggérer par mail

Baut Hanf 2007


cHanForte

Der Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln stellt ein hohes Risiko für Mensch und Umwelt dar. In Oberflächen- und Grundwasser sowie in Lebensmitteln werden weit verbreitet und kombiniert gesundheitsschädigende Rückstände nachgewiesen. Auch die Kleintierwelt leidet darunter. Eine systematische Politik zur Verminderung der Intensität des Einsatzes der chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und der damit verbundenen Risiken für Mensch und Umwelt mit einer gezielten Förderung des nicht-chemischen Pflanzenschutzes ist bisher in der Schweiz nicht erfolgt. Die vom Menschen agrarisch genutzte Fläche muss aber dringendst wieder ein Lebensraum mit eigener hoher Umweltqualität werden. Jeder landwirtschaftliche Betrieb kann durch einfache Massnahmen wichtige Beiträge zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Dazu gehören primär das Entwickeln und der grossflächige Gebrauch von Pflanzenstärkungsmitteln. Ein Pflanzenstärkungsmittel ist dazu bestimmt, die Abwehrkraft und die Widerstandsfähigkeit von pflanzlichen Organismen zu stärken, beziehungsweise zu erhöhen, dies wohlverstanden ohne schädliche Auswirkung auf Mensch, Tier oder Boden. Eine so gestärkte, sehr widerstandsfähig gewordene Pflanze braucht konsequenterweise weniger bis gar keine Pflanzenschutzmittel. Im Laufe vieler Generationen hat sich ein Erfahrungsschatz angesammelt, der mit natürlichen Mitteln die Nutzpflanzen, Obst, Gemüse und Blumen stärkt und fit macht für die Auseinandersetzung mit widrigen Ereignissen.

cHanForte ist ein neu entwickeltes, biostatisches, flüssiges Nutzpflanzen-, Obst-, Gemüse- und Blumenstärkungsmittel, hergestellt auf der Basis von konzentriertem Auszug von heimischem cHanfkraut (sativa non-indica). Die bekannte antibakterielle und antibiotische Wirkung des heimischen cHanfkrauts beugt vielen Infektionskrankheiten vor und wurde im Stärkungsmittel cHanForte eingearbeitet.

Die Wirkstoffe werden über das Blattwerk aufgenommen und stärken danach den pflanzlichen Organismus gegen Schadinsekten, Bakterien sowie Pilzbefall. Die regelmässige Anwendung von cHanForte stärkt die Pflanzen, stimuliert die Chlorophyllbildung und fördert das Wachstum.

Eine Erhöhung der Widerstandsfähigkeit entsteht z.B. durch die Ausbildung einer dickeren Oberhaut oder Einlagerung von Substanzen in die Oberhaut: Dadurch wird das Eindringen der Schadorganismen in die Pflanze gehemmt, gar verhindert.

Mit cHanForte erübrigt sich in der Regel das Ausbringen von konventionellen (chemischen) Pflanzenschutzmitteln. Es kann auf den Kupfereinsatz (Weintrauben) verzichtet werden.

Anwendung
Fruchtfliegen, Gespinstmotten, Kohlfliegen, Kohlmotten, Kohlweisslinge, Lauchmotten, Milben, Miniermotten, Minierfliegen, Möhrenfliegen, Obstmaden, Spinnmilben, Weisse Fliegen, Echter Mehltau, Falscher Mehltau, Grauschimmel, Kraut- und Braunfäule, Lederfäule, Monilia (Fruchtfäule, Spitzendürre), Weiss- und Rotfleckenkrankheit.

Auftragung
Das erste Mal im Vorauflauf, dann ab dem Zweiblatt- resp. Dreiblattstadium während der ganzen Vegetationsdauer wöchentlich anwenden, alle 10 Tage beim Getreide. Die beim Spritzen herrschende Aussentemperatur soll 15 - 30° betragen. Anwendung bei guten Lichtverhältnissen.

Dosierung
1 Liter cHanForte auf 1000 Liter Wasser pro Hektar/Woche

Preis
1 Liter cHanForte: Fr. 35.-- (ohne MWSt. & Porto)

Kanister
1, 2, 5 und 10 Liter

 

>> Bildergalerie 'Behandlung mit cHanForte'

 
 
 
Hasen mit Hanf
SanaSativa® SA
Franex
1489 Murist (FR)
tél. 026 665 16 02 / fax 04
 
 
 
 
 
E-Mail